TP-Link Router TFTP Recovery Modus

Neulich war ich mit einem nicht mehr funktionierenden (bricked) TP-Link Router (WR-1043ND V4) konfrontiert.

Das Problem:
Nach dem einschalten ein leuchen der Power-LED, und blinken aller LEDs alle paar Sekunden. Der angeschlossene Debian-Notebook meldete im 5 Sekunden Takt Schittstelle up, down, up, down…

Die Wiederherstellung (neu flashen) funktioniert mit dem eingebauten Recovery Modus des Routers, und mithilfe eines TFTP Servers.

Kurze Notiz zur Wiederherstellung: (mit Debian Notebook direkt am Router angeschlossen)

  1. apt-get install tftpd-hpa
  2. Erweitern der tftpd-hpa Konfiguration um „-vvv“
    Dies aktiviert den Verbose Modus des TFPd Services so das wir sehen welche Datei vom Client (in diesem Fall der Router) angefordert wird.  nano /etc/default/tftpd-hpa

    # /etc/default/tftpd-hpa
    
    TFTP_USERNAME="tftp"
    TFTP_DIRECTORY="/srv/tftp"
    TFTP_ADDRESS="0.0.0.0:69"
    TFTP_OPTIONS="--secure -vvv"
  3. Download der aktuellen Original Firmware vom Hersteller (Hardware-Version beachten !)
  4. Ablegen dieser Firmware nach „/srv/tftp“ und umbenennen, bei meinem Model muss der Dateiname wie folgt lauten: „wr1043ndv4_tp_recovery.bin“
  5. Einstellen der IP-Adresse des TFTP Servers (in meinem Fall der Notebook) auf: 192.168.0.66
  6. Starten des TFTPd Services
    /etc/init.d/tftpd-hpa start
  7. Betrachten des Logs (falls Dateiname nicht passen sollte sehen wird das im Log)
    tail -f /var/log/syslog
  8. A: Router ausschalten
    B: Recovery Taste drücken und halten
    C: Router einschalten
    D: Recovery Taste kann nach gut 5 Sekunden los gelassen werden.

Der Router bootet nach dem Recovery Flashen automatisch neu
Default-IP: 192.168.0.1, User: admin, Password: admin

Die TFTP Methode hilft auch beim zurückflashen auf die Original (Stock) Firmware von openWRT, lede, dd-WRT usw..

UMTS – Internet Backup Proxy (Hot Standby)

Ich verwendete den Raspberry bis dato nur als SMS-Gateway (smstools).

Mein Ziel war es nun das USB-Modem des Raspberry (bei Ausfall der Hauptverbindung)  als Hotstandby WAN Verbindung zu nutzen.

Da der Raspberry-Pi ansonsten NICHT als Default-Gateway meines Netzwerkes dient, möchte ich diesen bei Ausfall der Internetverbindung nur als Proxy verwenden.
Ich muss also nicht den Standard-Gateway auf den Clients anpassen, sondern den Proxyeintrag der Client Internet-Browser bei Bedarf/Ausfall setzen.

Weiterlesen

Raspberry Pi2 Debian Jessie Server Image 2015.11.18, (~160mb)

Raspberry PI2 Debian Jessie Server Image. Ein für Server Betrieb optimiert- und minimiertes Jessie Image, ohne GUI, erstellt aus raspbian-ua-netinst.

Folgende Änderungen in Version 3 (18.11.2015) :

  • Korrigiert: Tastaturlayout  | quertz
  • Korrigiert: ShowIP | Angepasst für systemd
  • Neu: RAMLOG (/var/log) | Angepasst für systemd
  • Neu: Kernel 3.18.0-trunk-rpi2

Für mich dient dieses Image als schlankes Debian für FHEM Hausautomatisierungs Aufgaben. Weiterlesen

Firefox mit owncloud Mozilla Sync Plugin

Der eigene Sync Server wird von neueren Firefox Versionen offiziell nicht mehr unterstützt.
Mit einer kleinen Änderung in der Firefox Konfiguration kann es jedoch trotzdem einrichtet werden.

  1. Gib in der Firefox Adressleiste about:config ein und drücke Enter
  2. Suche nach dem Eintrag: services.sync.tokenServerURI
    Trage deine ownCloud URL ein: https://YOURCLOUDDOMAIN/remote.php/mozilla_sync/
  3. Erstelle einen neuen String: services.sync.username und trage „irgendwas“ ein, (der richtige Username hat bei mir nicht funktioniert)
  4. Firefox neustarten und Sync aktivieren

SqueezeControl, ein kleines Tool zum steuern des Squeezebox Mediaserver und Player

Ein kleines Tool zum Steuern des Squeezebox Mediaserver und den Playern (Squeezebox, Squeezeslave).

Als ich vor ein paar Wochen ein Sonos Multiroom in Aktion gesehen habe, suchte ich nach einer offenen Lösung und bin dabei auf Slimdevice Squeezebox gestossen.
Habe mir dann zum testen einen gebrauchten Squeezebox Radio ersteigert.
Ich war vom ganzen so begeistert das ich anfing ein kleines Control-Tool zu basteln. Vorbild war das Windows Sidebar Gadget, das bei mir jedoch leider nicht stabil funktionierte. Weiterlesen