Raspberry Debian Server Image 2014.11.19, (ca. 100mb)

Raspberry Debian Server Wheezy Image. Ein für Server Zwecke optimiertes und entschlacktes Raspberry Mini Image. Fehlende Pakete können per apt-get nachinstalliert werden.

Für mich dient dieses Image als System-Unterlage für den FHEM Hausautomations Server.

Die Eckdaten:

  • Keine Desktop-Oberfläche
  • Kein raspi-config, kein Schnick-Schnack (wer möchte kann es natürlich installieren)
  • Basierend auf Raspbian
  • Trotz geringer Downloadgrösse, vollwertiger Raspberry Debian Mini Server 🙂
  • Kernel 3.12.28+ #709 BST 2014 armv6l GNU/Linux
  • Timezone: Europe/Vienna
  • Tastatur: Deutsch
  • Sprache:  Deutsch “de_DE.UTF-8″
  • Installierte Pakete: systat, ramlog (rsync,lsof), nano, openssh-server, locate

Meine Anpassungen:

  • Timezone: Europe/Vienna
  • Tastatur: Deutsch
  • Sprache:  Deutsch “de_DE.UTF-8″
  • Installierte Pakete: systat, ramlog (rsync,lsof), nano, openssh-server, locate
  • swapoff
  • /root/.bashrc >> Root Console angepasst (Farben, Aliase, Sprache)
  • /etc/network/if-up.d/showip >> Zeigt die IP-Adresse nach dem booten
  • /etc/logrotate.d/rsyslog >> rotate 1
  • /etc/default/rcS >> FSCKFIX=yes, RAMRUN=yes, RAMLOCK=yes
  • tune2fs -c 3 /dev/mmcblkp02 >> Prüft das Filesystem auf der SD-Karte nach jedem 3 Neustart automatisch

Das root Kennwort lautet: raspberry

Download (108,6 MB)

Nach dem ersten booten MUSS die Partition erweitert werden, da diese nur wenige MB frei hat !!!

Starte fdisk, lösche alle außer der Bootparitition, erstelle Sie neu, die Befehle dazu:

fdisk /dev/mmcblk0
[d],[3],[ENTER]
[d],[2],[ENTER]
[n],[p],[2],[ENTER],[ENTER],[ENTER]
[w]
touch /forcefsck
reboot
resize2fs /dev/mmcblk0p2

Kontrollieren per:

df -h

Falls ramlog nach dem ersten booten gesperrte Files bemängelt, kann dies wie folgt behoben werden:

service rsyslog stop
service ramlog stop
service ramlog start
service rsyslog start

Um das Image klein zu halten wurde der Inhalt von mandb gelöscht, erstellen dieser einfach mit Command:

mandb

Ramlog beinhaltet einen täglichen Croneintrag so das die Logfiles täglich auf der SD-Karte landen, siehe /etc/cron.daily/ramlog. Es ist also kein eigener Crontab Eintrag dazu notwendig.


Screenshot nach dem erweitern der Partition (in diesem Fall auf 4GB SD):

raspberry-image

 Oft benutzte Pakete: (zum nachinstallieren)

NFS Client: (Zum mounten von Linux Freigaben)

apt-get install nfs-common

CIFS Client: (Zum mounten von Windows Freigaben)

apt-get install cifs-utils

Raspberry Image auf SD-Karte schreiben: (vorher unbendingt alte Partitionen der SD-Karte löschen !)

Linux-Variante:

gz Archiv entpacken:

gunzip raspbian-wheezy-201*.img.gz

Image Datei “img” auf Karte schreiben: (mit “fdisk -l” das richtige Device aussuchen !!)

dd bs=1M if=raspbian-wheezy-201*.img of=/dev/sdb

Windows-Variante:

  1. Formatieren der SD-Karte mit Hilfe des Tools SD-Formater 4.0 (Unter “Options” FORMAT SIZE ADJUSTMENT auf “ON” setzen).
  2. Entpacken der *.img.gz mit 7Zip.
  3. Schreiben der *.img Datei auf SD-Karte mit dem Tool Win32 Disk Imager.

WLan, Wireless am Wheezy Server Image aktivieren:

In diesem Beispiel mit einem Edimax USB-Stick:

lsusb zeigt folgendes:

root@raspberrypi ~ > lsusb
Bus 001 Device 005: ID 7392:7811 Edimax Technology Co., Ltd EW-7811Un 802.11n Wireless Adapter [Realtek RTL8188CUS]

Benötigte Pakete installieren: (Realtek Firmware wird nicht benötigt da Treiber im Kernel)

apt-get install wireless-tools wpasupplicant

Anpassen der Netzwerkkonfiguration [nano /etc/network/interfaces]:

# This file describes the network interfaces available on your system
# and how to activate them. For more information, see interfaces(5).
# Network Restart for SSH Session:
# /etc/init.d/networking restart && ifup eth0 

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# The primary network interface
allow-hotplug eth0

# DHCP
#iface eth0 inet dhcp

# STATIC
auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.0.X
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.0.1

# Wireless
allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet dhcp
wpa-ssid MyNetwork
wpa-psk Geheim

Stoppen und Starten der WLAN Schnittstelle:

ifdown wlan0
ifup wlan0

Standby der WLan Schnittstelle deaktivieren:

echo options 8192cu rtw_power_mgnt=0 rtw_enusbss=0 > /etc/modprobe.d/8192cu.conf

1 Gedanke zu „Raspberry Debian Server Image 2014.11.19, (ca. 100mb)“

Schreibe einen Kommentar



error: