Xenserver 6 – vm-export Script

Backup Script für Bash Console zum exportieren und importieren einer Xen VM. Das exportieren und importieren direkt in der Bashconsole läuft (bei mir) schneller als per Windows Xencenter. Mit Hilfe eines Scripts kann ich Infos zum Export und Import im Xencenter System Alerts eintragen lassen. (Startzeit, Endzeit, Exportdauer usw..).

Zusätzlich könnten die Exports Imports per Crontab geplant werden.

Installation der Scripts:

mkdir /scripts
chmod 755 /scripts
wget http://www.flurweg.net/linux/xenserver/scripts/xen-export.sh
wget http://www.flurweg.net/linux/xenserver/scripts/xen-import.sh

 Download per Browser:

http://www.flurweg.net/linux/xenserver/scripts

 Anpassen der Variablen:

nano /scripts/xen-export.sh
# **********************************************************************
# V A R I A B L E N
# **********************************************************************

mounttyp=“nfs“                            #“nfs“ oder „cifs“
mountpoint=“/mnt/xen-export“      #Lokaler Mountpfad, wird erstellt
mountpath=“nfs-srv:/xenbackup“    #NFS: server:/freigabe, CIFS: //server/freigabe/pfad
#username=“domain\username“     #Domain\Username
#password=“password“
abbruchzeit=“9″                            #Zeit um Script abzubrechen, in Sekunden
xencenterinfo=“1″                         #Infos im Xencenter eintragen, „1“ oder „0“
# **********************************************************************

Starten des Exports:

./scripts/xen-export.sh

 

Consolenausgabe:

Xencenter, System Alert:

Beobachtungen:

  • Ein Export mit Xenserver 6.0.2 auf eine CIFS Freigabe lässt sich danach NICHT importieren, das XVA-File ist defekt (bei älteren Xen Versionen hat dies ohne CRC Errors geklappt) !?  😕
  • Der Export auf NFS Freigabe, geht um ca. 20% schneller vonstatten, bis jetzt noch kein beschädigtes XVA-File.

 

 

Schreibe einen Kommentar



error: