dDNS

dDNS ist ein portabler Client für DynDNS Dienste.

Dieser DynDNS Client wurde für eigenem DynDNS Server erstellt, wo er wie gewünscht funktioniert. Mit öffentlichen Anbietern jedoch ungetestet. Voraussetzung sind korrekt zurückgelierferte DynDns-Statuscodes des DNS Servers.  dDNS Client sucht nach „good“ oder „nochg“ im Statuscode, ansonsten signalisiert das rote Systray-Symbol einen Fehler.

Das Hauptfenster
Das Hauptfenster

Das Systray Symbol in der Infoleiste (rechte Maus Menü)
Das Systray Symbol in der Infoleiste (rechte Maus Menü)

dDNS Client Eckdaten:

  • OS Support: Windows
  • Keine Installation, Portable (kein lesen/schreiben in Registry)
  • Keine NET Framework oder Java Abhängigkeit
  • GUI-Modus: mit Timer(3min.) und Autostart Funktion
  • Batch-Modus: für „Geplante Tasks/Cron/Scheduler“
  • Update URL Parameter können (je nach Anbieter) angepasst werden
  • Windows: Logdateien im Programm-Unterordner „Logs“   (Namensgebung: %jahr%monat%tag_%hostname.txt)

 

Programm Parameter
Modus Wert Beschreibung
GUI / Batch -c dynserver.net Lade Konfiguration bei Start
GUI / Batch -dns NS-Lookup Test (Bei Start und danach jedem 3. Timerlauf)
GUI / Batch -loglevel x Loglevel einstellen (1 oder 2)
GUI / Batch -d 7 Lösche Logdateien älter als x Tage (aktueller Hostname)
Batch -b Batch-Modus (ohne Oberfläche für Jobs)
Batch -f Force Update

 

Download:

dDNS Windows (dDNS-Windows.zip beinhaltet 32 und 64bit Version!)

GUI oder Batchmodus ?

Der Batch-Modus kann ohne Benutzeranmeldung auf Windows Systemen unter Geplante Tasks laufen, hier kann der Intervall selbst gewählt werden (Empfehlung: 3 Minuten). Der GUI-Modus ist für Desktops gedacht, hier kann die Autostart- und Timer Funktion genutzt werden.

Anbieter Vorlagen:

dDNS hat eine interne Anbieter-Liste mit den passenden Update URL Parametern. Die Anbieter Vorlagen werden bei Eingabe des Hostnamens nach passendem Eintrag durchsucht. Falls Ihr Anbieter nicht integriert ist, können Sie uns die URL mit passenden Parametern hier im Blog schreiben. Vor der Integration sind jedoch die vom Anbieter-Server gelieferten Statuscodes  zu prüfen.

Getestete Anbieter
Anbieter Statuscodes
Privater Server Nach DynDns2 Standard

Variablen der Update-URL:

<H> Hostname
<U> Username
<P> Password
<I> IP Address

Timer:

Bei aktivieren des Timers wird alle 3 Minuten ein Update durchgeführt. Die Timerfunktion ist nur im GUI-Modus verfügbar.


FAQ:

Unterschied Update / Force Update ?

  • Beim normalen Update wird die Online-IP des letzten Updates mit der jetzigen Online-IP verglichen, wenn unterschiedlich, wird die neue IP dem DynDns Server übermittelt.
  • Beim Force-Update wird die letzte Online-IP NICHT ausgewertet und dem DynDNS Server die Online-IP übermittelt.
  • Beim Update mit gesetztem -dns  Parameter wird anstatt der letzten IP die IP per DNS aufgelöst.

Wie wird die Online IP ermittelt ?

  • Durch mehrere Websites: „http://checkip.dyndns.org“, „http://icanhazip.com“, „https://api.ipify.org“, „http://wtfismyip.com/text“.

Wann wird ein Force Update ausgeführt ?

  • Batch-Mode: Bei Angabe des Programm Start Parameters „-f“, Beispiel: dDNS.exe -c -myhost.cnf -b -f
  • GUI-Mode: Manuelles auslösen per Button oder Systray-Menü. Automatisiert durch löschen der IP-Datei im /IP Programmordner.

Wie aktiviere ich den Autostart im GUI-Modus ?

  • Rechtsklick auf das dDNS-Systray Symbol in der Infoleiste.

Wie aktiviere ich den Timer bei Autostart  im GUI-Modus ?

  • Timer in GUI aktivieren, Konfiguration speichern.

Loglevel ?

  • Ohne Parameter Angabe des Loglevels wird als Standard 1 eingestellt, hier werden nur Updates/Timerdurchläufe protokolliert die den DynDNS Server kontaktieren (Force-Updates). Bei der Einstellung Loglevel 2 werden zusätzlich die normalen Updates protokolliert (beachte das bei aktiviertem Timer alle 3 Minuten ein Protokolleintrag erfolgt).

Warum nicht als Windows Service ?

  • Der Programmcode könnte so auch für Linux oder MacOS Varianten verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar



error: